Bildungschancen für Ihr Kind

Kinder lernen von Geburt an und bringen ihr eigenes Wissen mit. Sie sind somit keine Lernanfänger, wenn sie in die Kita kommen.

Daher liegt es auch in der Verantwortung der Eltern, die  Kinder auf diese Zeit entsprechend vorzubereiten (siehe Eingewöhnung).

Wir sind eine Einrichtung, in der Kinder vielerlei Bildungschancen erhalten und diese auch nutzen.

Bildung beschreibt eine bestimmte Qualität von Lernprozessen wobei kindliche Neugier, Handeln, Empfinden, Fühlen, Denken, Werte und sozialer Austausch in Einklang gebracht werden.

Wir dokumentieren diese Prozesse in unserer Bildungsdokumentation, hier wird auf die Ressourcen der Kinder geachtet und nicht auf die Defizite.

Nach der Eingewöhnung, im mittleren Jahr der Kitazeit und zum Abschluss besprechen wir mit den Eltern den aktuellen Stand der Entwicklung.

Durch unsere genaue Beobachtung der Kinder im täglichen Tun entdecken wir, wo das einzelne Kind steht und was es braucht.

Kinder beobachten heißt Kinder beachten heißt Kinder achten!

Wir arbeiten nach dem Situationsorientierten Ansatz, was bedeutet, dass wir jedes Kind ganzheitlich in den Blick nehmen und dabei den Entwicklungsstand, das Alter und die Familiensituation des Kindes berücksichtigen.

Interesse, Wissenshunger und Bedürfnisse der Kinder greifen wir auf und gestalten daraus unsere Projekte und Themen.

Kinder erfahren, dass sie etwas können, etwas nicht können oder andere etwas besser können.

Diese, oft schmerzlichen, Erfahrungen erweitert die Belastbarkeit der Kinder und ermutigt sie  dazu, es immer wieder neu zu probieren.

Wo wir Erfahrungen zulassen, entsteht auch Neugierde.

Das ist die Voraussetzung für den Aufbau von Intelligenz.

Wir haben Vertrauen in die Fähigkeiten der Kinder, begleiten und unterstützen sie in allen Lernprozessen und geben ihnen somit Orientierung und Sicherheit.

Wir orientieren uns hierbei an den 10 Bildungsgrundsätzen des Landes NRW.

Bildungsbereiche
Unsere Bildungsbereiche

Konzept, PDF-Version