Mathematik

Unsere Welt steckt voller Mathematik.

Kinder lieben es

  • Dinge zu zählen
  • Sie mögen Abzählreime
  • Sie sagen Zahlwortreihen auf

Kinder nehmen beim Klettern, toben und verstecken verschiedene räumliche Perspektiven ein und experimentieren beim Bauen mit geometrischen Formen.

  • Spiel-und Alltagsgegenstände werden geordnet, verglichen oder benannt
  • Logische Reihen werden gelegt
  • Muster werden gezeichnet, gefaltet oder ausgeschnitten
  • Zeit wird in verschiedenen Situationen erfahrbar, Tage, Wochen, Jahreszeiten, Monate, Tag und Nacht, Geburtstage

Sprache und Kommunikation spielen dabei eine bedeutende Rolle.

  • Anderen erklären, wie man vorgegangen ist
  • Anderen zuhören, welche Ideen entwickelt werden und diese verstehen.
  • Das Sprechen über das eigene Tun strukturiert die Denkprozesse.

Zahlen sind vergleichbar.

  • Größer/ Kleiner
  • Mädchen/ Jungen
  • Ältester/ Jüngster
  • Wer ist da? Wer nicht?

Zahlen sind überall in der Umgebung

  • Uhr, Nummernschild, Hausnummer
  • Würfel, Telefonnummer, Kalender, Tischdecken

Gerade Kinder haben ein besonderes Gespür für Regelmäßigkeiten und zeigen deshalb auch Begeisterung im Umgang mit mathematischen Angeboten.

Mathematische Lernvorgänge stehen in enger Verbindung  zu anderen Bereichen wie

Musik, Sport, Naturwissenschaft und Technik.

 Projekte zum Umgang mit Zahlen bei uns sind Entenland und Zahlenland