Unser Team

Die Mitarbeiter unserer Kindertagesstätte sind alle entsprechend fachlich qualifiziert.

Durch regelmäßige Fortbildungen sichern und erweitern sie ihre Qualifikation. Unsere Pädagogik orientiert sich am aktuellen Stand der Wissenschaft.  Im Team werden Ziele festgelegt und Problemlösungen erarbeitet.

Die Leitung fördert und moderiert die Zusammenarbeit und achtet darauf, dass vereinbarte Ziele verfolgt und erreicht werden. Auch hierbei handeln wir partizipativ und demokratisch miteinander.

Die Mitarbeiter/ innen arbeiten in Vollzeit und Teilzeit.

Da unsere Kita 45 Stunden geöffnet hat, regelt ein Dienstplan den Einsatz der einzelnen Mitarbeiterinnen.

In der Kernzeit von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr sind möglichst alle Mitarbeiterinnen anwesend.

Am Nachmittag sind mindestens zwei Mitarbeiterinnen für die Betreuung der Kinder von 15 Uhr bis 16.30 Uhr zuständig.

Montags findet in der Regel die Teamsitzung für Mitarbeiterinnen von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr statt. Regelmäßig stattfindende  Kleinteams planen die Angebote und Projekte gruppenübergreifend im Kita-Jahr.

Jede Mitarbeiterin hat Anspruch auf 30 Tage Urlaub und mindestens fünf Tage Fortbildung im Jahr.

Einmal im Jahr treffen sich die Mitarbeiter/innen zum Teamtag. Hier werden aktuelle, pädagogische und gesellschaftspolitische Themen besprochen, die Arbeit geplant und reflektiert.

 

Praktikanten

Wir sind ein Ausbildungsbetrieb.

Erzieherinnen der Fachschulen für Sozialpädagogik werden während ihrer Ausbildung von den Gruppenleiterinnen fachlich begleitet.

Sie schließen ihre Ausbildung mit dem Anerkennungsjahr zur staatlich anerkannten Erzieherin ab.

Darüber hinaus besuchen uns Schüler und Schülerinnen der weiterführenden Schulen.

Sie kommen stunden-, tage- oder wochenweise, um sich einen Eindruck über das Berufsbild der Erzieherin/ des Erziehers  zu machen.

 

Aufsichtspflicht

Die Wahrnehmung der Aufsichtspflicht ist grundsätzlich Aufgabe der Eltern.

Mit dem Abschluss des Betreuungsvertrages wir sie für einen Teil des Tages( höchstens die jeweils bekannt gegebene Öffnungs-bzw. individuell abgestimmte Betreuungszeit)

von uns – ausgeübt durch das pädagogische Personal – übernommen.

Die Aufsichtspflicht beginnt mit der persönlichen Übergabe des Kindes an

den/ die Mitarbeiter/ in der Gruppe.

Sie endet bei der ordnungsgemäßen Übergabe des Kindes an die Eltern oder an eine abholberechtigte Person.

Abholberechtigt sind alle Personen ab 14 Jahren, die mit Unterschrift der Erziehungsberechtigten namentlich der Einrichtung bekannt gemacht werden.

 

Bei Veranstaltungen mit Eltern liegt die Aufsichtspflicht bei den Eltern.